Geld verdienen mit Blogs und Nischenseiten

Freie Domains finden und die Vorteile einer eigenen Domain für Blogs

Es ist wichtig, eine eigene Domain zu haben.

Im Zeitalter von Social Networks ist es heutzutage nicht ungewöhnlich, dass auch Einzelpersonensich mit ihrer eigenen privaten Website im Internet darstellen. Heutzutage kann man sich für wenig Geld im Jahr eine eigene Website mit individueller Domain erwerben.

Nicht nur Online-Versandhändler haben die Vorteile des World Wide Web erkannt. Dienstleister nutzen die Vorzüge des Internets schon seit langem und wissen darum, wie sie sich positiv darstellen können. Auch für Schüler, die ihre Erfahrungen und aktuelle Ereignisse kundtun wollen oder Berufsanfänger, die ihre Arbeitszeugnisse präsentieren wollen bietet es sich an, das Internet als Plattform zu nutzen. Eine eigene Domain ist für unzählige Zwecke sinnvoll. Sie sollten Ihre Domain jedoch rechtzeitig registrieren lassen, da viele vor allem unter der Top-Domain „.de“ schon schnell vergeben sind.

Egal, ob nur zum Spaß oder um seine eigenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen – eine eigene Internet-Domain ist der Anfang von allem. Mit den heutzutage erhältlichen Content Management Systemen kann sich fast jeder seine eigene Website selbst gestalten. Und schon haben Sie Ihre eigene Website. Es gibt auch sehr viele Grafik- und Webdesigner, die Ihnen zu einem fairen Preis Ihre eigene Seite bauen.

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die Domains verkaufen oder vermieten. Sie können abfragen, ob die Domain, die Sie sich wünschen, noch zu haben ist. Es sind mehrere Varianten möglich, sollte der ein oder andere Begriff schon vergeben sein. Probieren Sie einfach ähnliche Variationen aus, es wird sicher etwas dabei sein, das auch in Frage kommt. Kombinieren Sie Wort-Alternativen. Eine Voraussetzung ist allerdings, dass der ausgesuchte Domainname nicht zu umständlich wird. Niemand kann sich endlos lange Domains richtig merken und somit laufen Sie Gefahr, dass Ihre Seite vergessen und nicht besucht wird.

Und das ist gerade das, was Sie wollen: Traffic! Auch, wenn es sich nur um private Nutzer handelt. Sie haben ja nicht umsonst eine Domain gesichert und zahlen dafür jährlich ein paar Euro. Es soll sich schließlich lohnen und die Menschen sollen sehen, was Sie anzubieten haben.

Bedeutung und Nutzen von Domains für Blogger

Zu Anfangszeiten des Internets, als es noch keine Suchmaschinen gab, die dem User Inhalte des World Wide Webs aufbereiteten wie es heutzutage möglich ist, waren Domains ein wichtiges Instrument, um die gesuchten Informationen zu erhalten. Dabei wurde ein Schlüsselwort mit einer passenden TLD in den Browser eingegeben (Direct-Navigation-Traffic). Wollte man zum Beispiel Informationen zum Thema Kunst aus Deutschland erhalten, war die Eingabe der Domain Kunst.de, in den Browser, die erste Anlaufstelle.

Dieses Prinzip ist zwar nach wie vor gültig, durch das Aufkommen von Suchmaschinen, hat die Bedeutung von Direct-Navigation-Traffic aber abgenommen. Selbst bei klaren Anfragen wird der Suchbegriff häufig zuerst in eine Suchmaschine eingegeben, denn diese erkennt Falscheingaben, verbessert sie gegebenenfalls und liefert eine Liste mit Ergebnissen aus der der User wählen kann.

Dieser Wandel des Nutzerverhaltens ändert zwar den Zugang zu den Informationen, die Bedeutung von Domains bleibt jedoch bestehen, da sich der User am Ende seiner Suche wieder auf einer Webseite mit eigener Domain befindet und diese auch im Suchergebnis der Suchmaschine zu sehen ist.

Erreichbarkeit im Internet

Für viele Unternehmen ist das Internet ein wichtiger Platz, um sich zu präsentieren. Auf der Firmenwebseite können Informationen über aktuelle Angebote, Öffnungszeiten, Standorte, Dienstleistungen oder Produkte zu jeder Tages- und Uhrzeit abgefragt werden. Eine Domain, die aus dem Firmennamen und der zum Firmenstandort passenden Domainendung besteht, ist dabei das wichtigste Marketinginstrument.
Auch Privatpersonen oder Vereine können über eine Webseite im Internet vertreten sein.

Personalisierte E-Mail Adressen

Der Besitz einer Domain macht unabhängig von sogenannten Freemail Anbietern wie GMX, Hotmail oder GMail, da (abhängig vom Hostingvertrag des zur Domain angemeldeten Webspace-Paketes) eine gewisse Anzahl an eigenen E-Mail Adressen zur Verfügung gestellt werden. Damit wird es möglich, eine E-Mail-Adresse der Form vorname@nachname.com oder mitarbeiter@unternehmen.com zu besitzen. Firmen haben somit die Chance ihren Mitarbeitern E-Mail Adressen einrichten, die in einer E-Mail Korrespondenz eindeutig die Firmenzugehörigkeit feststellen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.